PCH-Familie

Zur Selbsthilfe kommen und darin weiter gehen

Viele Familien mit einem schwer erkrankten Kind treffen schnell auf Familien, die wiederum selbst betroffen sind. Klaro. Doch ist es für die einen oder anderen schwer, sich anderen Familien auch zu öffnen, die Selbsthilfe also zu zulassen.

Wenn ich die Wege der Familien in die Selbsthilfe betrachte, so denke ich rückblickend: Jeder Weg ist individuell, was es spannend macht und zeigt, dass manche Hilfen sich erst entwickeln aus der Mitte der Familien wie beim PCH-Familie e.V.

Nellie, Mutter von Linn, zeigt uns in einem Blogbeitrag auf pch-familie.de auf, wie ihr Weg war in die Selbsthilfe und wie dieser sich entwickelte. Einfach und lesenswert.

Autor

Er arbeitet im und führt das PflegeTeam von Linn im Arbeitgebermodell (PflegeTeam bei Zitronenzucker) - gepaart mit seinen Erfahrung aus der Leitungsarbeit in ambulanten Kinderkrankenpflege / Intensivpflege. D.S. administriert Selbsthilfe-Webprojekte und wirkt vor Ort mit bei Themen der Selbsthilfe, Integration - Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Er war Koordinator für den Kinderhospizdienst und berät jetzt beim Bundesverband Kinderhospiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.